TOD DER ELFENFRAU DARSTELLER

Island ist einen sehr besondere Land, an dem sich sogar einer eigene Elfenbeauftragte ca die last der mystischen Naturgeister kümmert und damit eine durchaus angesehene lage bekleidet. Entsprechend enorm ist die Betroffenheit, als die Elfenbeauftragte Isolda Thorsdóttir (Lilja Þórisdóttir) erschossen im Elfenpark aufgefunden wird.

Du schaust: Tod der elfenfrau darsteller

RegieTim EndemannHauptdarstellerFranka Potente, Lilja Þórisdóttir, Joi JohannssonGenreKrimiUntertitelKeine verfügbarWiedergabesprachenDeutsch
*
0,99 €/Monat weil das 3 Monat(e), klima 4,95 €/Monat


Mit das Bestellung heu Wiedergabe erklären sie sich mit unseren nutzungsbedingungen einverstanden. Solle durch biologischelandbouw.org Digital Germany GmbH.

Mehr sehen: Karl Der Große Frankenreich, Karl Der Große In Geschichte

NebendarstellerCarlotta von Falkenhayn, Maya BotheStudioARDKaufrechteDirekt streamen DetailsFormatPrime video (Online-Video ich werde gestreamt)GeräteKann in unterstützten Geräten ich habe nachgeschlagen werden
*
Frau CrispinAm 8. Jan 2017 in Deutschland rezensiert

Mehr sehen: Dacia Lodgy Neues Modell - New Dacia Lodgy Stepway (1

Hat mir wesentlich besser gefallen als der erste Film aus der Reihe, wenn sogar die Ermittlungsarbeit das isländischen polizei wieder als Kindergarten dargestellt wird. Einer Schriftstellerin führt keine Verhöre am Polizei, was für ein Unsinn. Und einer Waffe an Kinderhand ist völlig daneben. Ns kleine Berlinerin mit dem schönen name Carlotta über Falkenhayn abspielen allerdings fantastisch und Hildegard Schmahl läuft zur Höchstform oben zwischen Altersweisheit und Demenz. Den beiden - das Kleine wirkte wie eine Mini-Ausgabe by Schmahl - zuzuschauen war eine Freude. Mich stelle Hildegard Schmahl durchaus in eine reihe mit Judi Dench hagen Maggie Smith. Die biografie mit das Elfen, der einflussreichen Elfenbeauftragten von Island (die es tatsächlich gibt) und gierigen Bauspekulanten kommt das isländischen realität schon nahe. Anzeigen ganz so grau und düster zu sein Reykjavik bei Wirklichkeit nun aber nicht. Die Musik war sonstiges schlimm, noch Kamera und Regie besser wie in teil 1. Sogar Potente angekommen vor allem in dem Zusammenspiel mit Schmahl und von kleinen mädchen lockerer herüber wie in teil 1. Sie findet allmählich in ihre rotatatter und zur not gibt es ja ns grüne Brille:-). Die Schlussszene war sehr cool und tröstlich und wusste sogar der Demenz einer heitere seite abzugewinnen. Wenn das Drehbücher besser werden, nachher könnte das noch was werden mit kommen sie Island-Krimi.