Erfahrung abtreibung nach diagnose trisomie 21

Der nicht-invasive Test, mit dem werdende eltern herausfinden können, wenn ihr kind Trisomie 21 hat, ist umstritten. Beunruhigt viele noch nicht mit das Untersuchung selbst, aber damit, als es danach weitergeht.

Du schaust: Erfahrung abtreibung nach diagnose trisomie 21


*

Down-Syndrom Aktivistin und Bloggerin Natalie Dedreux


Bei ihrer der dritte tag Schwangerschaft war Susanne (Nachname ist das Redaktion bekannt) 36 jahre alt. Zwei klein Söhne hatten sie und ihr mann bereits. Als bei Schwangeren von 35 in Deutschland üblich, wurde an Susanne ns Erst-Trimester-Screening gemacht. Ihre wurde blut abgenommen, über Ultraschall wurde die Nackenfalte von Babys untersucht. Ns Ergebnis: einer erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass ihr Kind einer Chromosom-Störung wie zum beispiel Trisomie 21, Down-Syndrom, haben könnte.

Es folgte ns Überweisung bei einen humanaic und mehr Tests. Hier bekam die Familie das ende der Nähe von Heidelberg bestätigt: ns Wahrscheinlichkeit, dass Susanne einen Kind mit Down-Syndrom kommen sie Welt gebracht würde, war anscheinend erhöht. Ca noch als Gewissheit kommen sie erlangen gab es damals, 2008, zeigen die gelegenheit invasiver Tests, zb der Fruchtwasseruntersuchung. Der Eingriff liefert zwar als Informationen, birgt aber sogar ein 0,5 prozentiges bedrohung einer Fehlgeburt. Susanne und ihr gelinge verzichteten noch das ende einem andere Grund oben die Maßnahme.

"Man muss sich vorher natürlich überlegen, was man mit kommen sie Ergebnis macht," genannt Susanne. "Und uns war klar, wegen Down-Syndrom würden wir ns Schwangerschaft nicht abbrechen."


*

Den nicht-invasiven Pränataltest, mit dem angehörige sicher festgestellt werden kann, ob ein Kind Down-Syndrom von wird, gegeben es derweil Susannes Schwangerschaft noch nicht. Ob sie ihn gemacht hätte, weiß sie nicht.


Als tochter Luise geboren wurde, war sich ns entbindende Arzt, selbst nein Trisomie-Experte, nicht sicher, ob ns Baby gut Down-Syndrom hätte oder no - für Susanne in dem momente egal.

"Es ist anhielt ein baby und es ist unsere Baby," beschreibt sie ihre gedanken nach das Entbindung.

Erst am nächsten arbeit diagnostizierte ns hinzugezogene Experte: Luise verfügen über Trisomie 21.

Heute hat besucht die bald 13-Jährige eine Förderschule, einer schwerer Herzfehler, der kurz vor ihrem zweiten geburtstag operiert wurde, zu sein verheilt. Luise führe ein "ganz normales Schülerinnen-Leben", erzählt deine Mutter.

Trisomie ist nicht das gleiche Trisomie

Seit 2012 von Schwangere an Deutschland ns Möglichkeit, eine mögliche Chromosom-Störung ihres Babys sogar über ein nicht-invasiven pränatalen prüfung (NIPT) diagnostizieren kommen sie lassen. Für einen NIPT wird eine Blutprobe der schwangeren oma untersucht.Die Erkennungsrate für Trisomie 21 liegt in rund 99%. Die Erkennungsrate für einer Trisomie 18 liegt in 98% und das für einer Trisomie 13 in nahezu 100%. Die beiden letzterensind schwer Chromosom-Störungen, in denen ns Kinder teilrepublik schon im Mutterleib sterben, oder dafür schwere physik Fehlbildungen haben, dass sie nach der Geburt no lange überleben können.

Bei Menschen, ns mit Trisomie 21 geboren werden, ist das Chromosom 21 dreifach statt doppelt vorhanden. Sie haben meistens eine leichte geistige chef des bündels ― bei wenigen fällen ist diese sogar schwer ― und motorische Störungen. 40 bis zu 60 Prozenthaben ns angeborenen Herzfehler, sogar Fehlbildungen von Magen-Darm-Trakts sind nicht ungewöhnlich. Viele der körperlichen Anomalien zu sein operabel, die Lebenserwartung von Menschen mit Down-Syndrom liegt im Durchschnitt in etwa 60 Jahren.


*

Menschen mit Down-Syndrom haben das Chromosom 21 dreimal


Pränataldiagnose als Kassenleistung

Seit 2019 wird ns NIPT in Deutschland in begründeten Einzelfällen, in Schwangerschaften mit einer erhöhten Risiko, nach ns ärztlichen Empfehlung über der Krankenkasse bezahlt.

Mehr sehen: From Dusk Till Dawn Schauspieler, From Dusk Till Dawn

Der fußstapfen war, zusammen auch schon das Einführung ns Tests, umstritten. Kritiker sorgen sich, das der NIPT zusammen einfache methode genutzt bekomme könnte, personen mit bandenchefs noch vor ihrer Geburt auszusortieren, wenn Frauen einer Baby beispielsweise weil einer hoch Wahrscheinlichkeit von Trisomie 21 abtreiben.

"Weiter fürs Down-Syndrom kämpfen"

Natalie Dedreux startete vor zwei Jahren einer Petition dagegen, dass die Krankenkassen in bestimmten herbst die ausgaben des NIPT übernehmen.

"Ein ausgeforscht mit Down-Syndrom ist was Besonderes", sprechen sie. Und das 22-Jährige Bloggerin muss das wissen ― sie hat Down-Syndrom, leben allein an einer Wohnung in Köln und gehört zum Team ns Forschungsinstituts Touchdown 21, wo personen mit und ohne Down-Syndrom zusammenarbeiten. Zusätzlich, schreibt sie für Ohrenkuss, das Magazin von Instituts. "Wichtig ist, das wir schaute werden, zu die Welt auch mal sieht, dass Menschen mit Down-Syndrom da drüben sind."

Die Petition ist trotz der beschlossen zur Kostenübernahme ns Krankenkassen weiterhin offen und hat bereit mehr wie 28.000 Unterschriften. "Ich würde gerne fürs Down-Syndrom ferner kämpfen", sprechen Dedreux.


Dänemark: gerade genug noch Babys mit Down-Syndrom

"Es ist ns Problem, wenn wir in einer die gesellschaft ein geflügelt wegen eines extra-Chromosoms wie nicht lebenswert benennen", sprechen Grete Fält-Hansen. Sie ist ns Vorsitzende ns Nationalen Down-Syndrom Gesellschaft in Dänemark und Mutter von Karl-Emil, einem 19-Jährigen mit Down-Syndrom.

In dänemark gehört seit 2004 einer nicht-invasiver Test, mit zum mit in Sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit festgestellt werden kann, ob ein Kind Trisomie 13, 18 oder 21 von wird, zum normalen Voruntersuchungspaket, das jeder Schwangeren angeboten wird. Ns Frauen evolution keine zusätzlich Kosten, schon fast alle entscheiden sich dafür. By denen, die eine Down-Syndrom-Diagnose bekommen, entscheidung sich mehr wie 95 prozent für einer Abtreibung, gemeldet das US-Magazin die Atlantic.

Das jawohl radikale Folgen. 2019 wurden bei ganz dänemark 18 kinder mit Down-Syndrom geboren. In den USA es jeden Jahr etwa 6000 Kinder, für deutschland gibt es eine vergleichbare Statistik nicht. Aktuell leben an der Bundesrepublik schätzungsweise rund 50.000 personen mit Down-Syndrom.


*

Dedreux mit angela Merkel in einem besuch der Bundeskanzlerin bei Köln im Juli 2018


Fält-Hansen sagt, die Regelung habe dazu geführt, das Eltern, die ns Pränataltest ablehnen und nachher ein kind mit Down-Syndrom bekommen, schon zeit gefragt importieren "Warum hast du denn ns Test nicht gemacht?"

Sie bemängelt, das Frauen, bei denen der Test an Trisomie 21 hindeutet, nicht genügend betreut werden. "Sie müssen einer der härtesten entscheidungen treffen, ns es gibt", sprechen Fält-Hansen. "Ich finde das gut, das die Frauen ns selbst entscheiden können. Niemand ich werde es haben mir vorschreiben dürfen, ob ich abtreibe hagen nicht. Aber es sollte einer gut informierte entscheidung sein. Und dabei mangelt es häufig."

"Keine Frau treibt leichtfertig ab"

Das kritisiert auch Katja dach Bragança, Leiterin ns Touchdown 21 instituts und Ohrenkuss-Chefredakteurin. Wenn das Ärzte ns Schwangeren mitteilen, das ihr infant höchstwahrscheinlich Down-Syndrom habe, "lässt der Informationsstandard sehr kommen sie wünschen übrig", sprechen sie.


*

De Bragança (mit ehem. Ohrenkuss-Mitarbeiter Achim Priester): es ist schockierend, was menschen mit Down-Syndrom zusammen selbstverständlich abgesprochen wird.


"Manchmal kommt das Erstmitteilung und nachher 70 Sekunden danach soll ns Abbruch-Termin machen werden. Das Mitteilung leuchter respektvoller und mit mehr Wissen passieren. Einmal es mehr Informationen gibt, stand die entschied der Frau an sichereren Füßen."

Und es ist eine schwere Entscheidung, ns erlebt Dr. Heike Makoschey-Weiß immer wieder. Ns Frauenärztin und Psychotherapeutin arbeitet in der Pränatalmedizin- und Genetik-Praxis Meckenheim.

"Es ist zum niemanden leicht, einen Schwangerschaftsabbruch an Anspruch zu nehmen", sagt sie.

Mehr sehen: Flug Stuttgart Düsseldorf Germanwings, Germanwings Flight From Bucharest To Dusseldorf


*

Mattheis: NIPTs nur für Frauen, ns es sich erreicht können, wäre "soziale Diskriminierung"


Ein Punkt, der sogar Hilde Mattheis wichtig ist. "Keine Frau treibt leichtfertig ab", sagtdie SPD-Bundestagsabgeordnete. Sie unterstützt das NIPT wie Kassenleistung, weil "ich frauen zutraue, dass sie bedacht und verantwortungsvoll damit umgehen." Makoschey-Weiß sagt dagegen, das Test werde über Ärzten kommen sie häufig und bevor allem zu unreflektiert eingesetzt.

Mehr Offenheit gegenüber jedermann mit Behinderung

Für Susanne, ns Mutter der demnächst 13-jährigen Luise ende der Nähe über Heidelberg, ist das NIPT bei sich nicht ns Problem. "Der ist nun mal in der welt und das wird sogar nicht sonstiges verschwinden. Das ist ein Instrument. Dennoch die fragen "Wie gehe ich mit zum Ergebnis um?", ns hängt absolut zum zusammen, was das Eltern wahrnehmen, zusammen Behinderung in der Gesellschaft bewertet wird."

Es müsse gute Unterstützungsangebote für elternteil geben und Offenheit und Akzeptanz gegenüber menschen mit Behinderung. Zeigen so, sprechen Susanne, sei es tatsächlich möglich, "den Eltern einen Umfeld zu bieten, wo sie sich frei entscheidung können ― frei von Ängsten und Zwängen."