DIE ROTE LISTE 2015

Elf jahre nach dem gegenwärtig der Vorgängerfassung von 2009 liegt einer aktualisierte rot Liste der Amphibien deutschlands vor. Sie gibt in differenzierter form Auskunft von unsere grausam lebenden Schwanz- und Froschlurche und deine Gefährdungssituation. Dabei importieren nicht zeigen die in ihrem Bestand angedroht Arten behandelt. Die Gesamtartenliste enthält alle 21 an Deutschland brutal lebenden Amphibienarten, von denen 20 bewertet werden.

Die rot Liste das Amphibien geht zusammen alle Roten Listen von eine reine Inventur und ns Beschreibung by Bestandstrends und Rückgangsursachen hinaus. Sie beinhaltet umfassende Artkapitel, ns neben Erläuterungen kommen sie Gefährdungseinstufung sogar Hinweise geben, als sich die Bestandssituation der einheimischen Amphibien verbessern lässt. Hinzufügen wird die Verantwortlichkeit deutschlands für ns weltweite Erhaltung ns Arten eingeschätzt. Die Rote Liste das Amphibien wurde by erfahrenen fachmann und Expertinnen das Zoologie, Freilandökologie und Naturschutzbiologie verfasst. Mit ihre liegt band 4 das Reihe „Rote Liste der Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands“ 2020 ff. Vor.

Du schaust: Die rote liste 2015


Druckwerk bestellen beim Landwirtschaftsverlag
*

ROTE-LISTE-GREMIUM AMPHIBIEN UND REPTILIEN (2020):

Rote Liste der Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands

Band 170 (3): Reptilien

Naturschutz und Biologische Vielfalt 170 (3)

Elf jahre nach dem erscheinen der Vorgängerfassung über 2009 liegt eine aktualisierte rot Liste der Reptilien deutschland vor. Sie gibt bei differenzierter form Auskunft von unsere grausam lebenden Echsen, schlangen sowie einer Schildkrötenart und deine Gefährdungssituation. Dabei importieren nicht zeigen die in ihrem Bestand bedrohten Arten behandelt. Das Gesamtartenliste enthält alle 14 bei Deutschland brutal lebenden Reptilienarten. Insgesamt werden 12 Arten und einer Superspezies aus zwei Taxa bestehend bewertet.

Die rote Liste das Reptilien geht als alle Roten Listen über eine reine Inventur und das Beschreibung by Bestandstrends und Rückgangsursachen hinaus. Sie beinhaltet umfassende Artkapitel, ns neben Erläuterungen kommen sie Gefährdungseinstufung auch Hinweise geben, als sich die Bestandssituation ns einheimischen Reptilien verbesserung lässt. Außerdem wird das Verantwortlichkeit deutschland für die weltweite Erhaltung das Arten eingeschätzt.

Die rote Liste ns Reptilien wurde über erfahrenen fachmann und Expertinnen das Zoologie, Freilandökologie und Naturschutzbiologie verfasst. Mit ihre liegt maßband 3 das Reihe „Rote Liste das Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands“ 2020 ff. Vor.


*

RYSLAVY, T.; BAUER, H.-G.; GERLACH, B.; HÜPPOP, O.; STAHMER, J.; SÜDBECK, P. & SUDFELDT, C. (2020):

rote Liste der Brutvögel Deutschlands. 6. Fassung, 30. September 2020

Berichte um zu Vogelschutz 57: 13-112

ISSN 0944-5730

Das Nationale gremium Rote aufführen Vögel veröffentlichte bei der 23. Juni 2021 das neue rote Liste der Brutvögel Deutschlands in der 6. Fassung (Stand 30. September 2020). Ab dies Fassung wird jedermann sechs Jahre das Gefährdung ns Brutvogelarten in Deutschland nach einheitlicher Methodik und anhand bundesweiter Daten analysiert und bewertet.

Für ns dieser Roten liste zugrunde liegenden dauer von 2011 bis 2016 gelten an Deutschland 259 einheimische Vogelarten wie etablierte Brutvogelarten. By diesen Arten zu sein nach erfolgter Gefährdungsanalyse insgesamt 112 Arten (43,2 %) an eine das Gefährdungskategorien der Roten aufführen eingestuft: 23 Brutvogelarten gelten als „Extrem selten“, 24 Arten als „Gefährdet“ und 18 Arten zusammen „Stark gefährdet“. Seltsam hervorzuheben ist, das es bevor allem an der Gefährdungskategorie „Vom Aussterben bedroht“ gegenüber ns vorherigen 5. Fassung von 2015 zu einem unterscheidbar Anstieg das Artenzahl kam: Es sind nun 33 oder 12,7 % ns deutschen Brutvogelarten „Vom Aussterben bedroht“. Bereits als „Ausgestorben hagen verschollen“ gültig 14 Arten. Zusätzlich stand 21 Brutvogelarten an der Vorwarnliste.

Vor allem in der (halb-)offenen Agrarlandschaft hält der Bestandsrückgang schon fast aller Brutvogelarten weiterhin an. Neben ns Arten des Offenlandes sind auch Vogelarten das Küsten und der Alpen außerordentlich gefährdet, während die Brutvogelarten innerhalb Wald oder im Siedlungsbereich hauptsächlich mit „Ungefährdet“ eingestuft wurden. Nach als vor sind sogar Großinsektenfresser und Zugvögel außerordentlich stark von Rückgängen ihrer Bestände betroffen.

Neben ns Bewertung der Gefährdungssituation nach Lebensraum, Nahrungspräferenz und Zugverhalten diskussion die aktuelle rot Liste das Brutvögel bestandsgefährdende faktoren und zeigt an Konsequenzen zusätzlich Handlungsempfehlungen auf. Veranschaulicht wille dies durch Lebensraumfotos und Steckbriefe zu ausgewählten Vogelarten mit den jeweils artspezifischen Angaben kommen sie Gefährdungs- und Bestandssituation, Bestandsgröße, trends und das Gefährdungskategorien vergangener bundesweiter Roter listen sowie der jeweils aktuellen Roten Liste der Bundesländer.

Das Nationale gremium Rote liste Vögel ist ein vom deutsch Rat für Vogelschutz e. V. (DRV) eingesetztes Gremium, welches die Roten aufführen eigenverantwortlich erstellt. Es setzt sich ende Vertreterinnen und Vertretern ns DRV, das Länderarbeitsgemeinschaft der Vogelschutzwarten, der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft, von Dachverbandes deutsch Avifaunisten, ns deutschen Vogelwarten und ns Bundesamtes zum Naturschutz zusammen.

lbv.de).


Druckwerk bestellen bei der Landwirtschaftsverlag
*

MEINIG, H.; BOYE, P.; DÄHNE, M.; HUTTERER, R. & LANG, J. (2020):

Rote liste und Gesamtartenliste der Säugetiere (Mammalia) Deutschlands

Band 170 (2): Säugetiere

Bundesamt zum Naturschutz, Bonn-Bad Godesberg

Naturschutz und Biologische Vielfalt 170 (2)73 S., euro 16,00

Elf jahr nach dem in erscheinung treten der Vorgängerfassung von 2009 liegt einer aktualisierte rote Liste der Säugetiere deutschland vor. Sie gibt in differenzierter form Auskunft by unsere wild lebenden Säugetierarten und dein Gefährdungssituation. Dabei werden nicht anzeigen die an ihrem Bestand angedroht Arten behandelt. Eine Gesamtartenliste enthält jedermann 117 bei Deutschland wild lebenden Säugetiere, über denen 97 bewerten werden. Ns Rote Liste das Säugetiere geht zusammen alle Roten Listen von eine rein Inventur und ns Beschreibung über Bestandstrends und Rückgangsursachen hinaus. Sie beinhaltet einer Ländersynopse, die by die Gefährdungseinstufung der bundesstaat Auskunft gibt. Außerdem wird an der Roten Liste die Verantwortlichkeit deutschland für ns weltweite Erhaltung das Arten benannt und es bekomme Hinweise gegeben, wie sich ns Bestandssituation der Säugetiere verbessern lässt. Ns Verfasser der neuen Roten Liste der Säugetiere sind erfahrene Zoologen, Freilandökologen und Naturschutzbiologen. Deine aktuelle bearbeiten bildet den auftakt der neuen Reihe „Rote Liste der Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands“ 2020 ff.


direkt bestellen in Landwirtschaftsverlag
*

DETLEV METZING, NATALIE HOFBAUER, gerhard LUDWIG & GÜNTER MATZKE-HAJEK (Red.) (2018):

Rote liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands

Band 70 (7): Pflanzen

Bundesamt zum Naturschutz, Bonn-Bad Godesberg

Band 7 der Roten aufführen gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands behandlung die Pflanzengruppen das terrestrischen, limnischen und marinen Lebensräume (mit Ausnahme der marinen Makroalgen, ns schon in Band 2 an den Meeresorganismen publiziert wurden). Um zu ist ns Gefährdungsanalyse das Pflanzen in dieser reihe abgeschlossen.

In diesem band werden das Farn- und Blütenpflanzen (Trachaeophyta) mit 4.305 Taxa und die Moose (Anthocerotophyta, Marchantiophyta und Bryophyta) mit 1.195 Taxa erfüllung behandelt.

Die Ähnlich hier behandelten vier Algengruppen, das limnischen Braunalgen (Phaeophyceae) und Rotalgen (Rhodophyta), die limnischen Kieselalgen (Bacillariophyta), ns Schlauchalgen (Vaucheriaceae) sowie das Zieralgen (Desmidiales), umfassen mit 3.152 Taxa Über 60 % der an Deutschland etablierten Algentaxa.

Die Roten aufführen informieren von die Bestandssituation, Gefährdung ns Taxa auch Verantwortlichkeit deutschlands für das weltweite Erhaltung, sie sind um zu eine unentbehrliche kommunikation für das Naturschutzpraxis. Dieser umfassende Überblick wird ergänzt weil Gesamtartenlisten zusätzlich zahlreiche Zusatzinformationen von Biologie, Vielfalt und Bedeutung das behandelten Pflanzengruppen.


direkt bestellen in Landwirtschaftsverlag
*

FINCK, P., HEINZE, S., RATHS, U., RIECKEN, U. & SSYMANK, A. (2017):

Rote Liste ns gefährdeten Biotoptypen DeutschlandsDritte fortgeschriebene steckdosen 2017

Seit der veröffentlichung der montag Fassung das Roten aufführen gefährdeter Biotoptypen jawohl sich das Gefährdungssituation in vielen Biotoptypen verändert. Zudem wurden neu Kenntnisse von das vorkommen und die Bestandsentwicklung viel Biotoptypen aufgrund die Fortführung der Biotopkartierungen in den land und no zuletzt innerhalb Zusammenhang mit das Umsetzung das europäischen Naturschutz-Richtlinien hinzugewonnen. Insbesondere durch den dritten Nationalen der bericht (Berichtsperiode 2007-2012) entsprechend Art. 17 FFH-Richtlinie wurde die Datenbasis für die Rote Liste das gefährdeten Biotoptypen deutschlands noch wenn erheblich verbessert. Dort sich viele naturschutzfachliche Bewertungen in die Gefährdungseinstufungen ns nationalen Roten Liste der Biotoptypen abstützen, war einer Aktualisierung wesentlich geworden.

Für die nun vorgelegte dritte Fassung ns Roten aufführen gefährdeter Biotoptypen deutschland erfolgte eine grundlegende Überarbeitung ns Systems ns Gefährdungskriterien. Hier hager es das zwischenzeitlichen Entwicklungen oben nationaler, europäischer und internationaler Ebene Rechnung zu tragen.

Außerdem wurden für das Meeresbiotoptypen eine umfassende Neufassung von Klassifizierungssystems vorgenommen, ns den gestiegenen Kenntnisstand kommen sie den Meeresbiotopen ebenso zusammen aktuelle internationale Standards umfasst berücksichtigt.

Im ergebnis zeigt sich, das trotz einiger positiver Entwicklungen die Gefährdungssituation das Biotoptypen in Deutschland nach wie vor sehr zeitform ist. Außergewöhnliche dramatisch ist das Situation von terrestrischen Offenlandbiotoptypen und hier außergewöhnliche von extensiven Grünlandbiotopen. Die Anstrengungen von Naturschutzes dürfen deshalb nicht nachlassen und müssen in vielen bereichen noch erzwingen werden. Dabei kann sein der naturschutz alleine nicht erfolgreich sein. An noch stärkerem Maße anwendbar es unterschiedlich gesellschaftliche Akteure, als z. B. Die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft in die bemühungen einzubinden sowie das Flächenneuinanspruchnahme z. B. Weil Siedlung, Gewerbe und Verkehr drastisch kommen sie begrenzen.

In ns vorliegenden Neuauflage das Roten aufführen wurden sogar die praxisrelevanten Zusatzinformationen überarbeiteten und erweitert. Neu verzeichnet wurden Angaben zu diagnostisch wichtigen Arten sowie zur Empfindlichkeit das Biotoptypen gegenüber Stickstoffeinträgen.

Insgesamt stellt dies 3. Fassung das Roten liste erneut ein umfassendes Handbuch das Biotoptypen Deutschlands unterschiedlich und form damit einer wichtige Grundlage zum alle raumrelevanten Planungen.


GÜNTER MATZKE-HAJEK, NATALIE HOFBAUER & gerhard LUDWIG (Red.) (2016):

Rote liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands

Band 70 (8): Pilze (Teil 1) – Großpilze

Bundesamt für Naturschutz, Bonn-Bad Godesberg

Mit band 8 ns Reihe das Roten listen gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, das die Großpilze behandelt, wird die Gefährdungsanalyse der Pilze abgeschlossen, nachdem ns Flechten und Myxomyzeten bereits bei Band 6 freigegeben wurden.

Die Großpilze gehören zu den beiden artenreichsten Gruppen ns Echten Pilze, ns Ständerpilzen (Basidiomycota) und das Schlauchpilzen (Ascomycota). Erstes mal wird zum die bei Deutschland nachgewiesenen Ständer- und Schlauchpilze eine Gesamtartenliste vorgelegt. Weil das 6.120 der an der liste enthaltenen 9.259 Taxa wird das Gefährdungssituation bewertet. Beachtung 13 % in sind bestandsgefährdet. Für das Hälfte der bewerteten Arten lüge jedoch no genug zahlen vor, um Rote-Liste-Kategorien zu ermitteln.

Damit bietet der band einen umfassenden Überblick von den zeitraum und die Gefährdung ns Großpilze Deutschlands. Das wesentlichen Gefährdungsursachen werden genannt und davon Handlungsempfehlungen für das Artenschutz abgeleitet, weiterhin bekomme die Wissensdefizite und der Forschungsbedarf aufgezeigt. Hinzufügen wird der Band weil eine detaillierte Einführung in die Biologie und Bedeutung aller Pilze und pilzähnlichen Gruppen.


HORST GRUTTKE, MARGRET BINOT-HAFKE, sandra BALZER, HEIKO HAUPT, NATALIE HOFBAUER, gerhard LUDWIG, GÜNTER MATZKE-HAJEK & melanie RIES (Red.) (2016):

Rote liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands

Band 70 (4): Wirbellose tiere (Teil 2)

Bundesamt zum Naturschutz, Bonn-Bad Godesberg

Mit eis 4 ns Roten aufführen erscheint das zweite Teil der aktualisierten bundesweiten Roten aufführen wirbelloser Tiere. Er umfasst 17 Tiergruppen: Schmetterlingsmücken, Gnitzen, Dunkelmücken, Tastermücken und Büschelmücken wie Zweiflügler (Diptera), Köcherfliegen (Trichoptera), Lauf- und Wasserkäfer (aus das Gruppe das Coleoptera), Zikaden (Auchenorrhyncha), Doppel- und Hundertfüßer (aus ns Gruppe ns Myriapoda), Asseln ns Binnenlandes (Isopoda), Blattfußkrebse (Branchiopoda), Spinnen, Weberknechte und Pseudoskorpione aus der Gruppe das Spinnentiere (Arachnida) ebenso Regenwürmer ende der Gruppe das Oligochaeta.

Die Roten Listen der meisten Gruppen stellen über erklärungen zur aktuellen Gefährdungssituation aus weitere wertvolle Zusatzinformationen für ns Naturschutzpraxis, z.B. Zu Änderungen der Rote-Liste-Kategorien hagen zur Verantwortlichkeit deutschlands für das weltweite Erhaltung über Arten. Zudem umfassen alle Roten Listen auch Gesamtartenlisten mit den bei Deutschland etablierten Arten besteht aus Neobiota. Maßband 4 enthält insgesamt by 3.600 Taxa.


BECKER, N.; HAUPT, H.; HOFBAUER, N.; LUDWIG, G. & NEHRING, S. (RED.) (2013):

Rote liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands

Band 70 (2): Meeresorganismen

Bundesamt zum Naturschutz, Bonn-Bad Godesberg

Mit band 2 ns Reihe ns Roten liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze deutschlands wird das Erhaltungssituation viele Artengruppen ns deutschen Meeresgebiete analysiert: Fische, Wirbellose und Großalgen vereinigen Vertreter ende Zoologie und Botanik an diesem band der Meeresorganismen. Dies zu sein alle Gruppen, kommen sie denen ausreichend antragszahlen zur verfügung stehen zusätzlich Bearbeiterinnen und Bearbeiter vorhanden sind.

In der Roten Liste das Meeresfische wurde durch die erstmalige antrag der neu gefassten Etablierungskriterien ns Artenspektrum an knapp 100 Arten verringert. Das ca. 1250 Arten der bodenlebenden wirbellosen Tiere verteilen sich an die Gruppen das Schwämme (Porifera), Nesseltiere (Cnidaria), Weichtiere (Mollusca), Vielborster (Polychaeta), Wenigborster (Oligochaeta), Igelwürmer (Echiurida), Asseln (Isopoda), Zehnfüßige Krebse (Decapoda), Stachelhäuter (Echinodermata) und Seescheiden (Ascidiacea); erstmalig verzeichnet wurden ns Seepocken (Balanomorpha), Kumazeen (Cumacea) und Flohkrebse (Amphipoda), das Asselspinnen (Pantopoda), ns Moostierchen (Bryozoa) sowie das Schädellosen (Acrania). In der Roten Liste das marinen Makroalgen gründen sich rund 350 Vertreter der Grünalgen (Chlorophyta), Braunalgen (Phaeophyceae) und Rotalgen (Rhodophyta).https://www.biologischelandbouw.org/


MARGRET BINOT-HAFKE, sandra BALZER, NADINE BECKER, horst GRUTTKE, HEIKO HAUPT, NATALIE HOFBAUER, gerhard LUDWIG, GÜNTER MATZKE-HAJEK & melanie STRAUCH (RED.) (2011):

Rote liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands

Band 70 (3): Wirbellose tier (Teil 1)

Bundesamt zum Naturschutz, Bonn-Bad Godesberg

Mit maßband 3 der Roten liste erscheint der erste Teil das aktualisierten bundesweiten Rote aufführen wirbelloser Tiere. Er umfasst 17 Tiergruppen: Schwebfliegen, Raubfliegen auch Tanzfliegen, Langbein- und Rennraubfliegen als Zweiflügler (Diptera), Tagfalter, crackhead und Schwärmer, Eulenfalter, Spanner und Zünsler das ende der Gruppe das Schmetterlinge (Lepidoptera), Ameisen, Bienen, verschiedene familie stachelbewehrter Wespen sowie ns Pflanzenwespen das ende der Gruppe der Hautflügler (Hymenoptera), Fransenflügler (Thysanoptera), Heuschrecken (Saltatoria), Schaben (Blattoptera) und Ohrwürmer (Dermaptera) auch Schnecken und Muscheln des Binnenlandes (Mollusca).

Die Roten aufführen mancher Gruppen bieten über angaben zur aktuellen Gefährdungssituation aus wertvolle Zusatzinformationen für die Naturschutzpraxis, z.B. Kommen sie Änderungen das Rote-Liste-Kategorien hagen zur Verantwortlichkeit deutschland für ns weltweite Erhaltung by Arten. Zudem umfassen alle Roten Listen sogar Gesamtartenlisten mit den an Deutschland etablierten Arten besteht aus Neobiota. Maßband 3 enthält insgesamt von 6.000 Taxa.


LUDWIG, G. & MATZKE-HAJEK, G. (RED.) (2011):

Rote aufführen gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands

Band 70 (6): Pilze (Teil 2) – Flechten und Myxomyzeten

Bundesamt weil das Naturschutz, Bonn-Bad Godesberg

Mit den Flechten und Myxomyzeten liegt das sechste maßband der Roten aufführen vor. Beide aufführen waren finale 1996 freigegeben worden und liegen radikale überarbeitet und aktualisiert vor.

Die rote Liste das Flechten besteht aus ca. 2.300 Arten. Duf viele Flechten als Symbiosen aus einem formgebenden Pilz- und einem photosynthetisierenden Algenpartner härteste Umweltbedingungen ertragen, gibt es viele gefährdet bzw. Ausgestorbene heu verschollene Arten. Flechten reagieren deutlich auf no unmittelbar erkennbare Umweltveränderungen wie Stickstoff- und Schwefelemissionen.

Mehr sehen: Werbung Browser Ausschalten Firefox : Adblocker Deaktivieren

Die rote Liste der Myxomyzeten bietet einer hervorragende Einführung in diese ungewöhnliche Organismengruppe. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Gesamtartenliste mit Zusatzangaben kommen sie Auftreten und Verbreitung. Das ca. 400 Schleimpilze sind als ökologische gegenspieler boden- und streubewohnender Bakterien einen wichtiger, dennoch meist unsichtbarer Teil von Stoffkreislaufes. Nur die Fruchtkörper dies Protisten sind makroskopisch ersichtlich und oft eng in bestimmte Mikrohabitate gebunden.


HAUPT, H., LUDWIG, G., GRUTTKE, H., BINOT-HAFKE, M., OTTO, C. & PAULY, A.(RED.) (2009):

Rote aufführen gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands

Band 70 (1): Wirbeltiere

Bundesamt zum Naturschutz, Bonn-Bad Godesberg

Mit ns Wirbeltieren liegt der erste band der aktuellen Roten listen vor, mehr Bände sind in Vorbereitung. Seit ns Herausgabe ns letzten Roten Liste innerhalb Jahr 1998 wurden vor allem ns methodischen Grundlagen gemeinsam mit den autor weiterentwickelt. Das Einstufung erfolgt derzeit für alle erfassten Artengruppen nachvollziehbar anhand von einverstanden einheitlichen Kriterien mit dahinter liegenden Kriterienklassen.

Die Roten Listen ns Säugetiere, Brutvögel, Kriechtiere, Lurche und Süßwasserfische Deutschlands aufgebot über ns Dokumentation das aktuellen Gefährdungssituation hinaus eine Fülle von Zusatzinformationen für das Naturschutzpraxis als die Verantwortlichkeit deutschland für ns weltweite Entwicklung der Arten. Zudem beinhalten alle Roten Listen heute Checklisten, die sämtliche in Deutschland etablierten 478 Arten aufführen.

Der erste band enthält an Ergänzung der 5 Roten Listen der Wirbeltiergruppen und das Einführung kapitel zur fortentwickelten Methodik, zu Erfassungsbogen als praktisches Hilfsmittel kommen sie Erstellung Roter Listen, eine kritische Betrachtung das IUCN-Methode sowie einer Auswertung zu den Roten Listen von ersten Bandes.


BLAB, J. Et al. (2005):

Rote aufführen - Barometer das Biodiversität

Entstehungsgeschichte und neuer Entwicklungen bei Deutschland, shirt und das Schweiz

Naturschutz und Biologische Vielfalt 18281 S., euro 20.00ISBN 3-7843-3918-2

Die Roten Listen haben Geschichte, Konzepte und Entwicklungen in dem Naturschutz innerhalb das letzten 30 jahre entscheidend mitgeprägt.

Indem sie die innerhalb Naturschutz bis zu dahin dominierenden qualitativen Entscheidungskriterien durch bilanzierte Naturbeobachtungsdaten und zum quantita­tiv orientierte Maßstäbe und Werte ergänzten, wurden sie sehr schnell zu sehr wichtigen, vielfältig einsetzbaren und auch sehr vielseitig verwendeten methodischen Grundlagen des amtlichen und ehrenamtlichen Naturschutzes.

Dieser Stellenwert kommen sie ihnen sogar heute noch ungeschmälert zu. Deshalb bedeu­tend dein Rolle an der täglichen Naturschutzarbeit sich darstellt, so klein wurde dies Sachverhalt noch bisher in umfassender Weise analyse und gewürdigt. Dies geschieht nunmehr mit dies Band, welcher ns Ergebnisse einer dreitä­gigen Fachsymposiums zusammenfasst in einem thematisch Äußerst umfassenden Sinne:

Sowohl ns fachwissenschaftliche als auch historische Dimension importieren aufgearbeitet - bezogen auf den gesamte deutschsprachigen spatial (Deutschland fallweise differenziert auch nach BRD-DDR, Österreich und Schweiz). Des Weite­ren wird auch auf ns Stand ns aktuellen diskutieren sowie zukünftige Anfor­derungen und Entwicklungen eingegangen.


GÜNTHER, A.; NIGMANN, U.; ACHTZIGER, R.; GRUTTKE, H. (Bearb.) (2005):

Analyse ns Gefährdungsursachen planungsrelevanter Tiergruppen in Deutschland.

Naturschutz und Biologische Vielfalt 21605 S., 34,- €ISBN 3-7843-3921-2

In das vorliegenden Publikation wird ns aktuelle Kenntnisstand kommen sie Gefährdungs­ursachen über gefährdeten Arten (einschließlich der Arten das Vorwarnliste) ende insgesamt 10 planungsrelevanten Tiergruppen in Deutschland erstmals verglei­chend kompiliert und analysiert. In dem ersten produkte des Bandes erfolgt ns Abriss das historischen entwicklung der analysieren von Gefährdungsursachen an nationaler und internationaler Ebene sowie einer Würdigung ns im sekunde und Hauptteil ns Bandes dargestellten Ergebnisse einer Forschungsprojektes in dem Kon­text Roter Listen.

Im Hauptteil von vorliegenden Bandes bekomme die Ergebnisse das Datenerhebung (Expertenbefragung und Literaturrecherche) zu den artspezifischen Gefährdungs­ursachen über Säugetieren, Vögeln, Reptilien, Amphibien, Lauf- und Wasserkäfern, Tag- und Dickkopffaltern, Heuschrecken, Libellen sowie Groß-Branchiopoden („Ur­zeitkrebsen") ausführlich und anschaulich präsentiert. Um zu wurde eine qualita­tiv gute Datenbasis wie fachliche Grundlage zum zukünftige effiziente Naturschutz­aktivitäten geschaffen.


BINOT-HAFKE, M., GRUTTKE, H., LUDWIG, G. & RIECKEN, U. (Bearb.) (2000):

Bundesweite Rote aufführen - Bilanzen, Konsequenzen, Perspektiven.

Schr.R. F. Landschaftspfl. U. Natursch. 65255 S., DM 39.80 (Euro 20.35)ISBN 3-7843-3604-3

Seit der ausgabe der "Roten aufführen gefährdeter tiere Deutschlands" 1998 liegen in Bundesebene alle Roten Listen in aktueller steckdosen vor. Dies sowie das beinahe 30-jährige erfahrung mit Roten Listen an Deutschland zu sein Anlaß zum das bundesamt für Naturschutz, ns Symposium "Bundesweite Rote aufführen - Bilanzen, Konsequenzen, Perspektiven" von dem 22. - 23. März 1999 in Bonn durchzuführen.

Ziel ns Beiträge dieses Tagungsbandes zu sein es, für ns Rote-Liste-Instrument Bilanz zu ziehen, probleme anzusprechen, Ergänzungs- und Verbesserungsvorschläge kommen sie präsentieren sowie Zukunftsperspektiven aufzuzeigen. Im Naturschutz sollte verstärkt daran gearbeitet werden, erfolg Instrumente als die Roten Listen ns gestiegenen anforderungen entsprechend weiterzuentwickeln. Ca die Einsetzbarkeit Roter aufführen insbesondere an der Planungspraxis zu verbessern, sollten ökologisch und biologische zahlen ergänzt und die Verantwortlichkeit deutschlands für ns Erhalt by Arten und Biotopen gekennzeichnet werden. Darüber hinaus bekomme Angaben kommen sie Gefährdungsursachen und Hinweise auf positive als negative Bestandsentwicklungen zur verbesserten Nachvollziehbarkeit das Einstufungen zusammen wichtig erachtet.

Aus das Ergebnissen von Symposiums zu sein abzuleiten, daß ns bundesweiten Roten listen nach wie vor eine hohe Bedeutung für den Naturschutz jawohl und ein sinnvolles und notwendiges instrument sind, mit dem die Öffentlichkeit über die Artengefährdung und den Artenschwund bei Deutschland unterrichtet und Handlungsbedarf aufgezeigt bekomme kann.


RENNWALD, E. (Bearb.) (2000):

Verzeichnis und rote Liste der Pflanzengesellschaften Deutschlands (mit Datenservice an CD-ROM)

Schr.R. F. Vegetationskunde 35,800 S. Euro 35.00ISBN 3-7843-3505-5

Mit von Werk "Verzeichnis und rote Liste das Pflanzengesellschaften Deutschlands" wird erstmalig für eher Deutschland einer Rote Liste der Pflanzengesellschaften vorgelegt.

Aus ein Fülle in Informationen by Vielfalt und Bestandssituation ns Pflanzengesellschaften in ganz deutschland wurde ns Gesamtverzeichnis zusammengestellt. Es umfaßt 807 vereinigungen und Gesellschaften. Kommen sie den akzeptierten wissenschaftlichen Namen verstehen Synonyme und deutsche Namen aufgeführt. Gruppiert sind die Pflanzengesellschaften nach dem hierarchischen pflanzensoziologischen System. Kommen sie Klärung der Synsystematik und Nomenklatur umfassende Erläuterungen beigegeben.

In der Roten Liste bekomme alle aufgeführten Einheiten in der seite ihrer achtung bewertet:

- Gefährdung an den region Tiefland, Hügelland und Alpen

- Ursachen das Gefährdung

- klasse zur Gefährdungsanalyse

Die vorliegende liste ermöglicht einer differenziertere Bewertung by Lebensräumen auch ihrer natürlich und halbnatürlichen Lebensgemeinschaften in Deutschland.

Unter Mitarbeit by mehr als 90 Wissenschaftlern entstand bei bundesweiter Kooperation und Abstimmung dieses Gesamtverzeichnis nebst Roter Liste


Dieser maßband enthält die Vorträge und Ergebnisse ns Sympo­siums „Ursachen des Artenrückgangs von Wildpflanzen und möglichkeit zur Erhaltung der Artenvielfalt", das in 14. Und 15. Juli 1997 in Bonn ausführen wurde. Hier stellten namhafte Vertreter das ende Wissenschaft und Fachbehörden die Gefährdungssituation ns Wildpflanzen deutschlands für ns wichtigsten Lebensräume Ackerland, Grünland, Wald, Siedlungsbereich, Binnengewässer, Moore und Felsstandorte dar.

Aus anblick des Naturschutzes und ns Nutzergruppen wurden konkreter Handlungsbedarf aufgezeigt ebenso Perspektiven, möglichkeiten und beispielhafte Erfahrungen am Inte­gration von Nutzung und Schutz der biologischen Vielfalt in Deutschland vorgestellt.

Außerdem bietet der maßband eine analyse der Gefährdungs­situation das Farn- und Blütenpflanzen deutschland im Hin­blick auf• Umfang von Artenrückgangs und Aussterbens• Lebensräume (Formationen)• Zeigerwerte• Areale• Ursachen und Verursacher ns Gefährdung.

Damit bekomme die bisherigen Auswertungen der Roten Liste der Gefäßpflanzen für den Arten- und Biotopschutz hinzufügen und aktualisiert.


BINOT, M., BLESS, R., BOYE, P., GRUTTKE, H. Und PRETSCHER, P. (Bearb.) (1998):

Rote liste gefährdeter tiere Deutschlands.

Schr.R. F. Landschaftspfl. U. Natursch. 55,434 S. DM 39.80 (Euro 20.35) ISBN 3-89624-110-9

In dieser um zu ersten Mal zum ganz deutschland vorliegenden Roten Liste das gefährdeten Tierarten bewerten mehr zusammen 450 Wissenschaftler by 16.000 Tierarten nach von Grad ihr Gefährdung. Durch dies ist einer Standardwerk erste Ranges für ns Naturschutzpraxis und Naturschutzpolitik entstanden, das in seiner Aktualität, seiner geographischen dimension und innerhalb Umfang der behandelten Tiergruppen by die vorausgegangenen zwei Fassungen der alten Bundesrepublik deutschland und das Einzelveröffentlichungen Roter Listen das DDR breit hinausgeht.

Die Einordnung an Gefährdungsstufen ist das Vorgaben das Internationalen Naturschutzunion (IUCN) angepaßt worden. Ns internationale Vergleichbarkeit dieses Werkes ist durch dies gewährleistet.

Auf ns regionalen Gegebenheiten innerhalb deutschland verweist ns Übersicht über die Roten listen gefährdeter Tierarten der einzelnen Bundesländer.


LUDWIG, G. Und SCHNITTLER, M. (Bearb.) (1996):

Rote liste gefährdeter Pflanzen Deutschlands.

Schr.R. F. Vegetationskunde 28,744 S. DM 39.80 (Euro 20.35)ISBN 3-89624-001-3Tabellenteil auch an Diskettenversion erhältlich

Die "Rote Liste ns gefährdeten Pflanzen Deutschlands" betrachtet über 13.500 Pflanzenarten.

Erstmals werden bei ihr auch Moose, Flechten, Pilze und Algen bei großem Umfang vorgestellt, alle in ihre achtung hin untersuchten Arten aufgelistet, erklären über die Verantwortlichkeit deutschlands für ns weltweite Erhaltung von Arten gemacht, Florenlisten und Rote aufführen der bundesländer mit aufgeführt.

Mehr sehen: Surf Hotel St Peter Ording

Die Gefährdungsanalyse beruht oben einer überarbeiteten auffassungen der Gefährdungskategorien. Diese verstehen sich zusammen nationale Konkretisierung ns internationalen IUCN-Kategorien.

Grundlagen das Roten Liste zu sein neben älteren Bestandsdaten das Ergebnisse aktueller Inventarisierungen und Kartierungen, die von über 100 Wissenschaftlern ausgewertet wurden.